Bürgerinitiative Grünes Obermenzing

Obermenzing im Münchner Westen war früher eine grüne Gartenstadt. Durch hemmungslose Bautätigkeit werden flächenweise Grünzonen zubetoniert. Alte Bäume werden gefällt und durch Alibibepflanzung ersetzt.

Die Lebensqualität sinkt durch die gnadenlose Bebauung (siehe Bauseweinallee) durch erhöhte Abgasbelastung und Baustellenverkehr sowie erhöhten Verkehr durch Zuzügler.

Die Luft im Münchner Westen wird durch Abgase aus PKW- und LKW-Verkehr sowie durch Luxussanierung mit offenen Kaminen zunehmend durch Feinstaub belastet. Die NOx- und Feinstaubbelastung der Münchner Bevölkerung ist in Bayern die höchste. Die gesundheitlichen Schäden sind für jeden Einzelnen bekannt.

Der für das Stadtteilklima wichtige Grünzug (Luftschneise West-Ost) zwischen Im Wismat, Bauseweinallee und Weinschenkstraße soll nun großflächig zugebaut werden.

Eine neue Feuerwache und ein Schulkomplex sollen auf diesem für das Mikro- und Makroklima des Münchner Westens wichtigen Grünzug entstehen.

Statt wie überall in Deutschland und auf der Welt den Flächenverbrauch und die Grünzonenvernichtung zum Beispiel durch höhere Bauten zu stoppen werden in Obermenzing die letzten Grünflächen zugebaut. Wir Obermenzinger sind für den Erhalt der Gartenstadt Obermenzing und gegen eine excessive Bebauung von Grünflächen, insbesondere der Grünfläche zwischen Im Wismat, Bauseweinallee und Weinschenkstraße.

München, 01. Januar 2020

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:

Heinrich Zöller
Im Wismat 13, 81247 München
Email: heinrichzoeller (@) icloud.com

Johannes G. Wechsler
Im Wismat 21a, 81247 München
Email: j.g.wechsler (@ ) gmx.de